Zum Inhalt
Einblicke > Medien

Mehr als 92 % aller Erwachsenen in den USA schauen auf den Fernsehbildschirm

1 Minute gelesen | Mai 2017

Eine neue Analyse der Erkenntnisse aus dem Comparable Metrics Report von Nielsen für das vierte Quartal 2016 hat ergeben, dass über 92 % aller Fernsehzuschauer unter den erwachsenen US-Bürgern (ab 18 Jahren) auf dem TV-Bildschirm sitzen.

Die Analyse, die sich auf Nielsens Goldstandard-Daten stützt, konzentrierte sich auf den Anteil der gesamten Bruttominuten, die die Verbraucher im vierten Quartal 2016 zusätzlich zu PC-, Smartphone- und Tablet-Videos über Fernsehgeräte und mit dem Fernseher verbundene Geräte gesehen haben.

Auch wenn sich die Fernsehlandschaft immer weiter vervielfältigt, so ergab die Analyse doch, dass alle erwachsenen Verbraucher nach wie vor den Löwenanteil ihres Fernsehkonsums über den Fernsehbildschirm abwickeln.

"Tatsache ist, dass die Zuschauer den TV-Bildschirm für den Großteil ihrer Sehgewohnheiten nutzen und mehr Zeit damit verbringen als mit allen anderen Plattformen zusammen", sagte Tom Ziangas, SVP Research bei AMC Networks. "Sicher, die Zuschauer haben heute mehr Möglichkeiten, aber wenn man die Plattformen im Vergleich betrachtet, ist es klar, dass die Verbraucher den Fernseher als primäres Medium für Inhalte wählen", fügte er hinzu.

Die Comparable Metrics Report-Reihe von Nielsen ist eine eingehende Studie über Nutzer und Nutzung - gemittelt über die gesamte US-Bevölkerung - mit dem Ziel, Methoden und Messgrößen anzugleichen, um einen vergleichbaren Überblick über die Nutzung von Fernsehen, Radio, TV-verbundenen Geräten, PCs, Smartphones und Tablets zu erhalten.

"Diese Analyse basiert auf tatsächlichen Verhaltensdaten, und genau das macht Nielsen zu einem Branchenführer. Entgegen der weit verbreiteten Meinung, dass kleinere Bildschirme dem Fernseher Zeit wegnehmen, haben wir bei genauerer Betrachtung festgestellt, dass in jeder untersuchten Alters- oder ethnischen Gruppe die meiste Zeit vor dem Fernseher verbracht wurde. In einigen Fällen lag der Anteil der Sehdauer sogar bei 97 %", so Peter Katsingris, SVP Audience Insights, Nielsen.