Zum Inhalt
Einblicke > Digital & Technologie

Die Nutzung mobiler Geldbörsen nimmt zu, und das Verständnis der Verbrauchertrends ist der Schlüssel zum Erfolg

2 Minuten lesen | März 2018

Mobile Geldbörsen werden in Hongkong immer beliebter. Der erste Marktteilnehmer trat 2015 in den Markt ein, und seither sind mehr als 10 verschiedene Marken aufgetaucht. Es wird erwartet, dass der aufstrebende Markt als Ganzes in naher Zukunft erheblich wachsen wird.

Großes Wachstum und mäßige Marktdurchdringung werden prognostiziert

Fast alle Online-Käufer (95 %) kennen mobile Geldbörsen auf dem Hongkonger Markt, insbesondere unter den 15- bis 24-Jährigen, und sogar 99 % haben schon von mindestens einem mobilen Geldbörsendienst gehört. Etwa zwei Drittel der Online-Käufer nutzen inzwischen mobile Geldbörsendienste. Selbst bei den reiferen Käufern im Alter von 50-64 Jahren ist die Nutzung mäßig (54 %).

Der Markt wächst weiter. In den kommenden 12 Monaten werden sogar 86 % der Nichtnutzer sagen, dass sie mobile Geldbörsen nutzen werden. Die richtigen Marketingstrategien, die die Hürden für Nichtnutzer verringern oder beseitigen und die Nutzer zu einer stärkeren Nutzung motivieren, sind also entscheidend für die Gewinnung von Marktanteilen.

Sicherheitsbedenken sind das größte Hindernis für mobile Geldbörsen

60 % der Nichtnutzer machen sich Sorgen um die Sicherheit der Transaktionen, dem Hauptgrund für die Nichtnutzung. Etwa die Hälfte gibt an, dass sie Angst haben, bei Verlust ihres Mobiltelefons auch ihr Geld zu verlieren. Die Verbesserung oder Förderung von Sicherheitsmerkmalen hat zweifellos oberste Priorität, wenn es darum geht, die Nutzung zu steigern, vor allem bei reiferen Verbrauchern.

Bequemlichkeit und Werbung/Anreize fördern die Nutzung

"Bequemlichkeit" wird als Hauptvorteil für die Nutzer mobiler Geldbörsen genannt, insbesondere in jüngeren und reiferen Gruppen. Andererseits sind Werbung und Anreize für die 15- bis 24-Jährigen weniger attraktiv. Marketingstrategien, die die Vorteile ("Bequemlichkeit") der mobilen Brieftasche durch Werbeaktionen und Anreize hervorheben, dürften die Nutzung erhöhen.

Über NIELSEN e-FINANCE MONITOR

Die Digitalisierung verändert die Geschäftswelt auf der ganzen Welt. Digitale Finanzdienstleistungen werden in der modernen Wirtschaft immer wichtiger. Nielsen hat den e-Finance Monitor 2017 in der Hoffnung gestartet, mehr über das Verbraucherverhalten in der digitalen Finanzwelt zu erfahren. Die Studie besteht aus drei Teilen: Mobile Money, ePayment und Online-Versicherung. Alle drei Teile umfassen mehr als 2.000 Befragte aus Hongkong durch persönliche und Online-Interviews mit unterschiedlichen Zeiträumen von März 2016 bis August 2017.

ÜBER NIELSEN

Nielsen Holdings plc (NYSE: NLSN) ist ein globales Mess- und Datenanalyseunternehmen, das den umfassendsten und zuverlässigsten Überblick über Verbraucher und Märkte weltweit bietet. Unser Ansatz verbindet proprietäre Nielsen-Daten mit anderen Datenquellen, um Kunden auf der ganzen Welt dabei zu helfen, zu verstehen, was jetzt passiert, was als Nächstes passiert, und wie man am besten auf Basis dieses Wissens handelt. Seit mehr als 90 Jahren liefert Nielsen Daten und Analysen, die auf wissenschaftlicher Strenge und Innovation beruhen, und entwickelt ständig neue Wege zur Beantwortung der wichtigsten Fragen der Medien-, Werbe-, Einzelhandels- und Konsumgüterindustrie. Als S&P 500-Unternehmen ist Nielsen in über 100 Ländern tätig und deckt mehr als 90 % der Weltbevölkerung ab. Weitere Informationen finden Sie unter www.nielsen.com.